Oberndorfer Jungbürger/innen erobern Berlin

Bürgermeister Hans Schweigkofler verbrachte drei Tage mit Jungbürger/innen in der deutschen Hauptstadt Berlin.

 

Vielerorts gibt es Jungbürgerfeien mit Kirchgang, Ansprachen und Festessen. In Oberndorf besuchte Bürgermeister Hans Schweigkofler Brüssel, Mailand oder Berlin.


Heuer war es wieder soweit – ein zweites Mal Berlin.


Nach einer 10-stündigen Busfahrt und Einchecken im Hotel erwarteten uns beim Checkpoint Charly zwei Stadtführer. Wir folgten der ehemaligen Mauer, schlenderten vorbei an historischen Gebäuden, bewunderten das Brandenburger Tor und das Hotel Adlon und waren tief beeindruckt vom Holocaust Denkmal.


Zum Abschluss kehrten wir in der Markhalle 9 in Kreuzberg ein. In dieser alten Markthalle verkosteten wir Street Food aus aller Herren Länder.


Der zweite Tag begann mit einer Bootsfahrt auf der Spree. Wir sahen den dt. Bundestag mit der Glaskuppel, steuerten auf die Museumsinsel zu und genossen die warme Sonne bei einer Berliner Weiße.


Hernach ging es weiter zur österreichischen Botschaft. Botschafter Dr. Peter Huber (ein Seinihonsa) erzählte uns seinen Werdegang bis zum Botschafter in Berlin, erklärte uns die Aufgaben einer Botschaft und führte uns schließlich durch die Räumlichkeiten des vom Architekten Hans Hollein geplanten Gebäudes.

Treffen mit dem österr. Botschafter in Berlin
Treffen mit dem österr. Botschafter in Berlin

Am Nachmittag ging's mit dem Bus kreuz und quer durch Berlin. Unser Stadtführer Volker hatte eine richtige „Berliner Schnauze“. Amüsant und kurzweilig vergingen die 2 Stunden, in denen wir Besonderes und Außergewöhnliches über Berlin erfuhren.


Den Tag beendeten wir auf dem Berliner Fernsehturm.


Am dritten Tag tauchten wir ganz tief in das unmenschliche System der DDR ein. Wir besuchten die Gedenkstätte Hohenschönhausen, ein ehemaliges Stasi-Gefängnis. Zwei Zeitzeugen schilderten eindrucksvoll und berührend zugleich ihre furchtbaren und grausamen Erlebnisse in dem autoritären Staat. Es ging unter die Haut, was uns die Beiden erzählten, wie eine Diktatur mit Menschen umgeht, die frei sein wollen. Nachdenklich gestimmt verließen wir die Gedenkstätte und traten die Heimfahrt an.


Es waren 3 einmalige Tage.

 

Bgm. Hans Schweigkofler

Impressionen

Alle Fotos von Bgm. Hans Schweigkofler

Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Zoom
Stand: 08.06.2019

Gemeinde Oberndorf

Josef-Hager Straße 15
A-6372 Oberndorf in Tirol
Tel.: 05352 629 10
gemeinde@oberndorf.tirol.gv.at

Informationen